News

30.01.14 @ 16:08
gr3 Gras als erneuerbare Energiequelle

#GR3 EU Workshop „Energetische Verwertung von Landschaftspflegegras in Biogasanlagen“

Do. 20.02.2014 an der Universität (Campus) in Saarbrücken im Rahmen des EU Projektes GR3


Das Projekt GR3 hat zum Ziel, den Anteil bei der Verwertung von Landschaftspflegegras in Biogasanlagen zu erhöhen, regionale Wertschöpfungsketten (die nicht mit Nahrungsmitteln konkurrieren) zu entwickeln, Arbeitsplätze im ländlichen Raum zu schaffen und einen langfristigen Markt zu entwickeln. Im Rahmen des Projektes sollen Akteure vernetzt und bewährte Verfahrenstechniken identifiziert werden sowie Infoveranstaltungen (Workshops und Exkursionen) stattfinden.

Der Workshop in Saarbrücken ist der erste (von insgesamt drei) der im Rahmen des Projektes in Deutschland stattfindet und richtet sich an politische Entscheidungsträger, aktive Menschen in der Landschaftspflege sowie an Betreiber von Biogasanlagen und Kompostanlagen.


Programm 10:30 bis 16:30 Uhr

  • Rechtliche Rahmenbedingungen zur stofflichen und energetischen Verwertung von grasartigen Materialien unterschiedlicher Herkunftsbereiche
  • Erfahrungen bei Bergung und anschließender Mitvergärung von Landschaftspflegematerial in einer Biogasanlage auf einem ökologisch wirtschaftendem Betrieb
  • Einsatz von schwierigen Substraten in einer BGA – Mist und Gras zu Gas
  • Biomassehof Langenau – Feststoffvergärung von kommunalem, gewerblichem ud privatem Grüngut
  • Langjährige Erfahrungen beim Betrieb einer Anlage zur kombinierten stofflichen und energetischen Nutzung von Landschaftspflegematerial
  • Erfahrungen bei der kombinierten Vergärung Vergärung von Landschaftspflegematerial und Festmist in der Trockenfermentationsanlage Allendorf/Eder

Programm mit Referenten und Anmeldung als PDF Download

 

Teilnehmerhinweise
Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 45 € (regulär) und 30 € für Mitglieder der FnBB e.V.
Im Preis enthalten sind: Schulungsunterlagen (Themengliederung zum Mitschreiben), pdf-Dateien der Präsentationen (im Nachgang als Download), Mittagessen in der Mensa, Getränke (Kaffee, Tee, Kaltgetränke) und Knabbergebäck in den Pausen.
Mit der schriftlichen Anmeldung zum GR3-Workshop verpflichtet sich der Teilnehmer zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Einlass wird nur bei bereits entrichteter Seminargebühr gewährt. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, entscheidet die Reihenfolge des Anmeldeeingangs über die Vergabe. Bei schriftlicher Abmeldung bis zum 13.02.2014 erheben wir eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 20 €. Bei späterer Abmeldung (ab dem 14.02.2014) oder Nichterscheinen (auch krankheitsbedingt) ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Bei Verhinderung kann alternativ ein Ersatzteilnehmer genannt werden. Programmänderungen vorbehalten.







Fördergesellschaft für nachhaltige Biogas- und Bioenergienutzung e.V.