News

08.11.12 @ 19:02

FnBB - Infoveranstaltung Professioneller Selbstbau von kleinen Biogasanlagen Giengen April 2011

Info event on small scale agriculture biogas plants


Gro??es Interesse am Selbstbau kleiner Anlagen.

Der Vorsitzende der FnBB Michael Köttner begrü??te die Teilnehmenden.

Zu dem Informationstag Mitte April 2011 kamen über hundert Teilnehmende ins württembergische Giengen zwischen Aalen und Ulm.

Johann Sedlmeier: Langjährige Erfahrungen mit kleinen landwirtschaftlichen Gülleanlagen (freier Mitarbeiter der EBA-GmbH, Triesdorf-Weidenbach)

Perspektiven der Entwicklung von bäuerlichen Biogasanlagen ??? Vorstellung einer gemeinschaftlichen Baugruppe; Christian Rinser (Sprecher der Biogasgruppe Rosenheim)

Micha Schulte-Middelich, Fachanwalt für Verwaltungsrecht von der Rechtsanwaltskanzlei Loibl & Partner aus Regensburg.

Andreas Scheibner (Sicherheitsingenieur, Rechtmehring)

In der Mittagspause hatten die Teilnehmenden ausgiebig Zeit für den persönlichen Erfahrungsaustausch.

Reiner Gansloser (Anlagenbetreiber und ??kolandwirt, Hermaringen)

Gro??es Interesse auch bei den abschlie??enden Besichtigungen der Anlage von Reiner Gansloser und der Anlage in dem Nachbarort Sontheim.


Die Referenten vermittelten den Teilnehmern Lösungsansätze, wie durch den Einsatz von Eigenleistungen die hohen spezifischen Investitionskosten von Kleinanlagen gedrückt, aber gleichzeitig die erforderlichen Qualitätsstandards eingehalten werden können.


Der Vorsitzende der FnBB Michael Köttner stellte das EU-Projekt ???Bioenergy Farm??? vor und gab einen ??berblick über den aktuellen Stand der Diskussion zur EEG Novellierung.

Johann Sedlmeier referierte über seine langjährigen Erfahrungen mit kleinen landwirtschaftlichen Gülleanlagen, die er während seiner Arbeit für die Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Triesdorf erlangte.

Bereits im Jahr 1992 ging in Triesdorf die erste Biogasanlage in Betrieb und konnte in fast 20 Jahren Betrieb vielfältige und aufschlu??reiche Versuchsergebnisse liefern.

Ebenso ist Triesdorf-Weidenbach ein kleiner Hochschulstandort als Au??enstelle der Fachhochschule Weihenstephan und darf sich seit kurzem sogar als der einzige energieautarke Hochschulstandort Deutschlands bezeichnen.

Für Johann Sedlmeier handelt es sich bei Gülle um ein sehr schwieriges Futter in der Ertragseinschätzung. Er betonte,da?? auch Biogasanlagen, die mit einem hohen Gülleanteil betrieben werden, nicht ???von alleine??? laufen.

???Von der Idee zur Verwirklichung ??? Die standortangepa??te und in Eigenleistung erstellte Biogasanlage??? hie?? der Titel des nächsten Referates, das Gabriele Dyckhoff aus München vortrug. Sie schickte vorweg, da?? sie es guthei??en würde, wenn in Zukunft das Wort ???Selbstbau??? durch den Begriff ???Bauherrenmodell??? ersetzt würde.

Dyckhoff berichtete über technische Anforderungen, die an eine Biogasanlage gestellt werden, sowie über Auflagen, die die Genehmigung und den Anlagenbau betreffen. Aus ihrer Sicht gibt es beim Bau von Biogasanlagen zwar Auflagen, die unstrittig sind, aber als hauptsächlich in Bayern tätige Fachplanerin wundert sich Dyckhoff zunehmend über die recht unterschiedliche Handhabung beim Erteilen von Genehmigungsauflagen durch die Sachbearbeiter ihres Bundeslandes.

Für Christian Rinser ist entscheidend, da?? es sich bei Biogasanlagen um individuelle und standortangepa??te Lösungen handelt, die einen hohen Gesamtwirkungsgrad haben müssen, da sie ja Förderung nach dem EEG erhalten.

Micha Schulte-Middelich berichtete über ???Rechtsfragen bei der Errichtung von Biogasanlagen: Netzanschlu?? und Bauverträge???. Aspekte waren der Netzanschlu?? nach dem EEG, ein ??berblick über die Vergütung bei Biogasanlagen sowie Bauverträge und sonstige Verträge.

Er legte den Zuhörern nahe, möglichst sorgfältig zu dokumentieren. Hinsichtlich der Vertragsgestaltung stellte er deutlich heraus, da?? es sich bezüglich Gewährleistungsansprüchen bei Kaufvertrag und Werkvertrag um zwei sehr unterschiedliche Vertragskonstrukte handelt.

???Mit Qualität und Betreuung zur eigenen Biogasanlage ??? Professioneller Selbstbau aus Sicht eines erfahrenen Fachplaners??? hie?? der Vortrag von FnBB-Mitglied  Andreas Scheibner aus Rechtmehring. Aus seiner Sicht ist die Biogaserzeugung im landwirtschaftlichen Sektor eine sinnvolle Zukunftsinvestition, sofern die Anlage der Betriebstruktur angepa??t und darin eingebunden ist.

Scheibner riet Bauherren beziehungsweise künftigen Betreibern, den sicherheitstechnischen Aspekt stets im Auge zu behalten und das auch bei der Auswahl der Bauteile zu beachten.

Der letzte Vortrag ?????ber zwei Jahrzehnte Erfahrung beim kreislauforientierten Einsatz von Biogasgülle im ökologischen Landbau??? stellte den Praktikerbericht der Informationsveranstaltung dar.

Der Referent Reiner Gansloser ist ein süddeutscher Biogas-Pionier, der schon im Jahr 1988 seine erste Anlage auf dem nach Demeter-Richtlinien bewirtschafteten Landwirtschaftsbetrieb errichtete.

Die Anlage bestand aus einem liegenden Fermenter mit 60 Kubikmeter Volumen; im Jahr 2002 wurde die Altanlage abgebaut und durch eine neue ersetzt, die vier Jahre später erweitert wurde.

Betrieben wird die Ganslosersche Anlage jetzt mit Gülle von 50 Milchkühen und deren Nachzucht (vier Tonnen pro Tag) sowie Kleegrassilage (vier Tonnen pro Tag) vom eigenen und dem benachbarten Ackerbaubetrieb, der ebenfalls ökologisch bewirtschaftet wird. Die elektrische Dauerleistung der Anlage beträgt 80 Kilowatt.

Direkt nach den Vorträgen bestand die Möglichkeit, zwei Anlagen zu besichtigen:

Die Anlage in Sontheim befindet sich derzeit noch im Bau. Sie wird von den Betriebsleitern in Eigenleistung und unter anderem mit Unterstützung der Biogasgruppe Rosenheim gebaut. Im Spätsommer soll die Anlage mit einer elektrischen Leistung von 90 Kilowatt in Betrieb gehen.







weitere aktuelle FnBB News


Top-News
26.10.16 @ 00:00 (FnBB News Alter: 216 days)

FnBB Vereinsmitteilungen in der "energie aus pflanzen" Ausgabe 5/2016

FnBB_EnAusPf_2016-5_RechtsRubrikBHKW_MainauTagungEnergiesysteme.pdf


FnBB e.V. rss News
als dynamisches Lesezeichen oder in einem rss news feed reader benutzen


Fördergesellschaft für nachhaltige Biogas- und Bioenergienutzung e.V.