News

17.10.12 @ 10:08

Teil 1: Bilder und Anlagenbeschreibungen von der Biomasse Exkursion Bayreuth 11.Okt

Gemeinschaftsprojekte mit regionaler Wertschöpfung ??? Einsatz von Biomasse zur Erzeugung von Strom und Wärme


Die Bustour führte zu drei Vorzeige Bioenergieprojekten in Oberfranken. Diese fand als Infoveranstaltung für Landwirte im Rahmen des Projektes BioEnergy Farm statt.

Vor der Heizzentrale der Landwirtschaftlichen
Lehranstalten (LLA)
in 95447 Bayreuth (Adolf-Wächter-Stra??e 45)

 

Registrierung der Teilnehmer, Ausgabe der Unterlagen und Begrü??ung durch Achim Kaiser (Vorstandsmitglied der FnBB e.V., Kirchberg-Weckelweiler)

 

 

 

 

Besichtigung des Biomasse Heizwerkes mit ORC-Anlage zur
Abgasnachverstromung auf dem Gelände der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Bayreuth durch die BHB Biomasse Heizwerk Bayreuth GmbH mit Geschäftsführer Johannes Scherm, Adolf-Wächter-Str. 1, 95447 Bayreuth (Telefon: 0921 6401)

 

Die mit Hackschnitzel befeuerte Anlage erzeugt 1,9 MW Wärme und 350 kW Strom zusätzlich zur bereits bestehenden Wärmeleistung von 800 kW. Die Wärme versorgt über ein Nahwärmenetz Gebäude im Umfeld der Lehranstalten, u.a. das Y-Haus in Bayreuth mit 380 Wohneinheiten.

 

 

Begrü??ung durch Marcus Appel, den Geschäftsführer des Bioenergiedorfs Effelter und Präsentation ???Wärmenutzung mit Bürgerbeteiligung???

Ein Bioenergiedorf Effelter versorgt sich annähernd vollständig mit Strom- und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen, vorwiegend aus Biomasse. 

 

??ber ein Nahwärmenetz werden die Endnutzer komfortabel mit Wärme versorgt. Die Haushalte benötigen keinen eigenen Heizkessel mehr und auch kein Rohstofflager, wodurch zwei Räume im Haus für andere Zwecke genutzt werden können. Die jährliche Rohstoffbeschaffung für die einzelnen Haushalte entfällt.

 

 

Die Holzhackschnitzelheizung mit einer Gesamtleistung von 500 kW wird immer dann zugeschaltet, wenn die Wärmemenge der Biogasanlage nicht ausreicht. Es werden jährlich ca. 750 Schüttraummeter (Srm) Holz benötigt. Dieses kann nachhaltig aus dem Waldbestand der Gemarkung Effelter bereitgestellt werden.

 

Hausbesitzer mit eigenem Wald können ihr Holz an die örtliche Betreibergesellschaft verkaufen, heizen sozusagen mit ihrem eigenen Holz, der Aufwand dafür nimmt aber beträchtlich ab. Die Asche wird als Dünger wieder im Wald ausgebracht.

 

 

 







weitere aktuelle FnBB News


Top-News
26.10.16 @ 00:00 (FnBB News Alter: 151 days)

FnBB Vereinsmitteilungen in der "energie aus pflanzen" Ausgabe 5/2016

FnBB_EnAusPf_2016-5_RechtsRubrikBHKW_MainauTagungEnergiesysteme.pdf


Top-News
17.08.16 @ 00:00 (FnBB News Alter: 221 days)

FnBB Vereinsmitteilungen in der "energie aus pflanzen" Ausgabe 4/2016

FnBB_EnAusPf_2016-4_MLR-Biogasberatung_Omnicert-C2C-Zertifizierung.pdf


Top-News
16.06.16 @ 00:00 (FnBB News Alter: 283 days)

FnBB Vereinsmitteilungen in der "energie aus pflanzen" Ausgabe 3/2016

FnBB_EnAusPf_2016-3_Bye-Bye-Biogas_GR3-FinalConferenceGhent_BioEnergyFarm2-Infotage.pdf


FnBB e.V. rss News
als dynamisches Lesezeichen oder in einem rss news feed reader benutzen


Fördergesellschaft für nachhaltige Biogas- und Bioenergienutzung e.V.